Die digitale Zugangsbeschränkung organisiert den Zutritt von Besuchern und Kunden z. B. in Supermärkten, Museen, Bibliotheken oder öffentlichen Einrichtungen. Der elektronische Personenzähler sorgt dafür, dass die Maximalzahl an Besuchern nicht überschritten und der Mindestabstand somit eingehalten wird. Ist die Höchstzahl der zugelassenen Personen erreicht, erscheint auf den Monitoren vorm Eingang die digitale Anzeige, dass nachfolgende Kunden sich bitte einen Moment gedulden müssen. 

Erklärvideo Digitale Zugangsbeschränkung

Digitales schwarzes Brett

Die Digitale Zugangsbeschränkung und ihre Vorteile

Auf dem Monitor am Eingang der entsprechenden Räumlichkeiten wird den wartenden Kunden die ungefähre Wartezeit angezeigt. Genau diese Zeit kann hervorragend dazu genutzt werden, um beispielsweise Werbeanzeigen, Sonderangebote, Vorankündigungen etc. auf den Monitoren zu präsentieren, denn gerade jetzt sind Betrachter außerordentlich empfänglich für Werbebotschaften und News. Setzen Sie also ganz auf die Kraft der Werbedisplays am PoS.

Digitale Zugangsbeschränkung auf Monitor in einem Kaufhaus
Die digitale Zugangsbeschränkung organisiert schnell und präzise Besucherströme

Der digitale Customer Counter garantiert eine Zählgenauigkeit von 99 Prozent und ist damit ein zuverlässiges und noch dazu preiswertes Hilfsmittel überall dort, wo täglich viele Menschen ein- und ausgehen. Mit der Digital Signage Software Display Star 3.0 können Sie Ihre Anzeige ganz leicht in Zonen unterteilen, so dass z. B. die Aufforderung zum Eintreten bzw. Warten samt ungefährer Wartezeit angezeigt wird und gleichzeitig beispielsweise Hygieneregeln, allgemeine Infos oder Werbung.


Rundum sicher: Die digitale Zugangsbeschränkung für den WC- und Hygienebereich

In Zeiten von Corona ist sie geradezu unverzichtbar: Die digitale Zugangsbeschränkung für den WC- und Hygienebereich. Sie registriert über einen Sensor den Zutritt einer Person und zeigt auf einem digitalen Türschild vor dem WC an, dass dieses im Augenblick besetzt ist und sich die nachfolgende Person einen Moment gedulden muss.

Ist der WC- bzw. Hygienebereich besetzt, leuchtet das digitale Türschild rot, ist der Raum frei, leuchtet das elektronische Schild grün. Zudem kann über die Anzeige auf dem Türschild zum Warten bzw. zum Eintritt aufgefordert werden. Mit diesem simplen Hilfsmittel können die Sicherheitsregeln, die erforderlich sind, um die Übertragung von Virusinfektionen einzudämmen, ganz leicht eingehalten werden: Nur einzeln eintreten und den Sicherheitsabstand wahren.


Zutrittskontrolle per Thermokamera

Youtube Vorschaubild für die Thermokamera

Mit der D-Link-Thermokamera lässt sich ganz leicht die Körpertemperatur von Mitarbeitern, Kunden und Besuchern ermitteln - auf dass Corona keine Chance hat. Die Thermokamera zeigt zuverlässig an, welche Person Fieber hat und welche eine normale Körpertemperatur aufweist. Die Kamera kann bis zu 30 Personen zur gleichen Zeit erfassen und messen. Auf diese Weise werden Risikokandidaten bereits am Eingang ausgemacht und daran gehindert, das Geschäft oder Unternehmen zu betreten, um die Gefahr der Ausbreitung von Corona zu vermeiden.

Sie möchten mehr über die digitale Zugangsbeschränkung erfahren?

Dann nehmen Sie gleich Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.