Neben dem Kommunikationszweck sind auch die örtlichen Standortgegebenheiten ausschlaggebend für die Auswahl der passenden Digital Signage Hardware. Seit Jahren unterhält die komma,tec redaction enge Partnerschaften mit den führenden Hardware-Anbietern im Markt und berät Sie gerne zu den erforderlichen Hardware-Komponenten.

Welche Digital Signage Hardware benötigen Sie?

  1. eine digitale Wiedergabefläche, wie z.B. ein Display, eine Stele oder eine Videowall
  2. einen Player-PC, der daran angeschlossen wird und die Anzeigeinhalte abspielt

Fernseher vs. professionelle Displays Anfoderungen an Digital Signage Displays

  • 24/7-Dauerbetrieb
  • Unterbindung der Fremdnutzung durch Dritte
  • Medienwandkompatibilität
  • einfache Handhabung & schmale Maße
  • viele Anschlussmöglichkeiten
  • große Helligkeit (z.B. bei Sonneneinstrahlung erforderlich)
  • Langlebigkeit

Ausgewählte Digital Signage Displays im Überblick

  • Displays: Sie sind unsicher, welches Display für Sie und Ihren Zweck am besten geeignet ist? Die komma,tec redaction hat eine große Auswahl moderner Digital Signage Displays mit und ohne Touch-Funktion im Portfolio und berät Sie hierzu gerne.
  • Stelen: Ob als Wegeleitsystem, zur Kundenbegrüßung oder als Werbeplattform - Digital Signage Stelen sind kompakt, variabel einsetzbar und lassen sich individuell an Ihr Corporate Design anpassen.
  • Videowalls: Think Big! Auf Videowalls können Werbeinhalte besonders aufmerksamkeitsstark platziert werden, da große Bilder einen stärkeren Eindruck.
  • Stretch-Displays: Displays in Sonderformaten eignen sich für die Ausnutzung geringer Werbeflächen, wie z.B. über oder zwischen Produktregalen, Türen oder an Säulen. Damit bieten sie eine elegante Out-of-the-Box-Lösung für Ihr Shop-Konzept.
  • Transparente Displays: Sie möchten neue Wege in der digitalen Instore-Werbung gehen? Transparente Monitore bieten die Möglichkeit, neue Perspektiven der Produktwerbung und interaktiven Kommunikation zu entdecken.