Im Rahmen des EU-Förderprojekts „AGQua – Aktive und Gesunde Quartiere“ testet die Schiffszimmerer-Genossenschaft ein innovatives Informationsmedium: Anstatt der gewohnten Pinnwände und Infokästen in den Hauseingängen hält die Genossenschaft ihre Bewohnerinnen und Bewohner in einem Quartier im Stadtteil Ohlsdorf mit Monitoren – also „digitalen schwarzen Brettern“ – auf dem Laufenden. Auf einer großen digitalen Informations-Stele mitten in der Wohnanlage erfahren alle Nachbarinnen und Nachbarn, welche Veranstaltungen in ihrem Quartier anstehen. Dafür hat die komma,tec redaction, die als Experte für das digitale schwarze Brett gilt, individuelle Digital-Signage-Lösungen entwickelt.

Das digitale schwarze Brett erobert das Quartier – Immer auf dem Laufenden!

Die Schiffszimmerer-Genossenschaft nutzt elektronische Infoboards, um ihre Bewohnerinnen und Bewohner in den Neubauten im Quartier Rübenkamp in Ohlsdorf mit aktuellen Nachrichten zu versorgen. Schnell und unkompliziert finden die Mitglieder hier Angebote und Veranstaltungen in ihrer Nachbarschaft. Diese rufen sie ganz einfach und bequem über die Quartiersmonitore ab. Was gibt es Neues aus der Genossenschaft? Wann und wo findet der nächste Yoga-Kurs statt? Wie wird das Wetter morgen? Die Bewohnerinnen und Bewohner erhalten unterschiedliche Informationen und Services, Hinweise auf Veranstaltungen oder Sportangebote. Auch wichtige Kontaktdaten wie zum Beispiel des Hausverwalters werden angezeigt.

Digital Signage Schiffszimmerer-Genossenschaft
Das digitale schwarze Brett der komma,tec redaction versorgt alle im Quartier mit den aktuellsten News.

Die Touchfunktion der Infoboards ermöglicht es den Bewohnerinnen und Bewohnern, sich ganz gezielt über genau die Themen zu informieren, die sie interessieren. Wird der entsprechende Button gedrückt, erscheinen weitere Inhalte zu dem gewünschten Thema. Auch Videos oder Slideshows können über die Digital-Signage-Lösung der komma,tec redaction angezeigt und den Bewohnerinnen und Bewohnern präsentiert werden. Die eigenständige Interaktion mit den Inhalten sorgt für eine sehr viel höhere Erinnerungsquote und steigert gleichsam den Erlebnisfaktor am digitalen schwarzen Brett.

Allgemeine Infos zu den am Projekt Beteiligten:

Das Projekt AGQua – Aktive und Gesunde Quartiere Uhlenhorst und Rübenkamp“ wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert. 

Das Hamburger Unternehmen komma,tec redaction GmbH mit Sitz in der traditionsträchtigen Speicherstadt entwickelt seit 2005 die Digital-Signage-Software Display Star 3.0, kreiert Digitalisierungskonzepte und bietet Interessenten eine facettenreiche Palette an Digital-Signage-Lösungen. 

1875 gegründet, ist die Schiffszimmerer-Genossenschaft heute Hamburgs älteste Wohnungsbaugenossenschaft und gehört mit rund 15.000 Mitgliedern, 9.000 Wohnungen und rund 100 Mitarbeitern zu den größten in der Metropolregion. Als Genossenschaft unterscheidet sie sich von anderen Wohnungsunternehmen: Sie ist eine Solidargemeinschaft, die wirtschaftlich verantwortungsbewusst handelt und das genossenschaftliche Prinzip der Selbsthilfe weiterhin lebt. Teilhabe und Mitgestaltung der Mitgliedervertreter und Mitglieder haben einen hohen Stellenwert.