Es kann so leicht sein, sich als Besucher in weitläufigen Gebäuden zu orientieren und gleichzeitig bestens informiert zu sein. Digital Signage Lösungen machen’s möglich. Wie ein kluges Zusammenspiel von ganz verschiedenen Arten digitaler Beschilderung aussehen kann, hat der Software-Anbieter komma,tec redaction in einem eindrucksvollen Projekt unter Beweis gestellt. Gemeinsam mit seinem Partner DEKOM hat das Hamburger Unternehmen komma,tec redaction im traditionsreichen Rathaus von Bochum eine Vielzahl elektronischer Beschilderungen installiert. Das Ergebnis dieser Arbeit kann sich sehen lassen und als beispielhaft für Ämter, Behörden, Stadthallen, Krankenhäuser und Kliniken gelten.

Beste Information und Orientierung für Besucher

Digitale Beschilderung in öffentlichen Gebäuden
Digitale Beschilderung in öffentlichen Gebäuden

Die oberste Priorität der komma,tec redaction war es, im riesigen Gebäudekomplex vom Rathaus Bochum sämtliche digitale Beschilderung so zu gestalten, dass Besucher zu jeder Zeit den Überblick behalten. Dafür sorgen sowohl digitale Infoboards als auch ein smartes Wegeleitsystem, welches Gäste zielgenau durchs Gebäude navigiert.

Was das Zusammenspiel der elektronischen Beschilderung so einfach und flexibel macht, ist die Digital Signage Software, die dahintersteckt.

„Die Software Display Star ist so konzipiert, dass sich mit ihr jedes Infoboard, jedes Wegeleitsystem und jedes Türschild bespielen und steuern lässt“, so Fabian Scholz, Geschäftsführer der komma,tec redaction. „Das macht es für User besonders leicht, beispielsweise auf Raumänderungen schnell zu reagieren. Ein kleiner Eintrag in der übersichtlich und nutzerfreundlich gestalteten Software genügt, um die Änderung auf dem digitalen Wegweiser anzuzeigen.“

Bereits am Eingang erwarten Besucher großflächige 86“ Infoboards mit Touch-Funktion. Sie ermöglichen Nutzern, sich eigenständig über genau die Themen zu informieren, die für sie von Interesse sind. Nur wenige Schritte weiter haben Besucher die Möglichkeit, sich über digitale Wegweiser einen Überblick zu verschaffen, welche Richtung sie nun einschlagen müssen, um ihr Ziel zu erreichen. So hilft die digitale Beschilderung nicht nur dabei, Gäste durchs Gebäude zu navigieren, sie vereinfacht auch den Mitarbeitern den Arbeitsalltag, da sich für Besucher bereits viele Fragen mit Hilfe der elektronischen Beschilderung beantworten lassen.

Eben diesen Zweck erfüllt auch das digitale Aufrufsystem, das in den einzelnen Ämtern und Behörden zum Einsatz kommt. Über eine Schnittstelle werden die gebuchten Daten aus einem Fremdsystem übernommen. Der Bürger loggt sich online ein, bucht sich einen Termin in einem der Ämter und bekommt daraufhin eine Nummer zugeteilt. Wenn sich der Besucher dann später im Wartebereich des entsprechenden Amtes befindet, wird nach einiger Zeit auf dem Display des digitalen Aufrufsystems seine Nummer angezeigt. Und auch der Raum, in dem der Termin stattfinden soll, wird hier per Zimmernummer genannt.  Vor den Räumen sind digitale Türschilder angebracht, die den Besuchern mit Hilfe von grünem bzw. rotem Licht anzeigen, welcher Raum frei und welcher belegt ist.

Das Projekt der komma,tec redaction im Rathaus Bochum zeigt deutlich, von welcher Bedeutung digitale Beschilderung in öffentlichen Gebäuden wie Ämtern, Behörden, Stadthallen und Krankenhäusern ist und wie sie Bürgern und Mitarbeitern den Alltag vereinfachen kann.