Wer schnell und unkompliziert Neuigkeiten in seinem Unternehmen veröffentlichen möchte, wird rasch zu dem Schluss kommen, dass ein digitales schwarzes Brett hierfür perfekt geeignet ist.

Infoboard im Büro
Ein digitales schwarzes Brett zeigt Mitarbeitern und Besuchern alle wichtigen Neuigkeiten im Unternehmen an.

Mit dieser Digital Signage Lösung lässt sich sehr leicht die Aufmerksamkeit der Kollegen erregen, sodass sich die Verantwortlichen sicher sein können, dass ihre Infos auch tatsächlich bemerkt werden. Schon allein darin liegt ein großer Vorteil gegenüber der althergebrachten Pinnwand. Es ist jedoch längst nicht der einzige Grund, warum immer mehr moderne Unternehmen auf das digitale schwarze Brett setzen, um wissenswerte News publik zu machen.

Im Gegensatz zur traditionellen Pinnwand fällt es Verantwortlichen sehr viel leichter, die Übersicht über die veröffentlichten Inhalte auf ihrem digitalen schwarzen Brett zu behalten. Die redaktionelle Arbeit ist hier ganz wesentlich von der Digital Signage Software abhängig, die genutzt wird. Je benutzerfreundlicher diese Software gestaltet ist, umso leichter fällt es Usern natürlich auch, sich darin zurecht zu finden und den gewünschten Content zu organisieren. Somit trägt die Digital Signage Software, die die Redakteure nutzen, um das digitale schwarze Brett mit neuen Inhalten zu bespielen, ganz entscheidend zum Erfolg des digitalen Infoboards bei.

Digitales schwarzes Brett – So funktioniert der schnelle Austausch von Inhalten

Im meist hektischen Arbeitsalltag stellt es einen beachtlichen Vorteil dar, wenn die Software den Nutzern ein schnelles und unkompliziertes Austauschen von Inhalten ermöglicht. Die Digital Signage Software Display Star ist deshalb so konzipiert, dass ein flexibler Austausch von Content möglich ist. So können Verantwortliche ganz leicht dafür sorgen, dass die Informationen auf dem digitalen schwarzen Brett immer aktuell sind, ein wichtiger Aspekt, wenn es um die angezeigten Inhalte geht. Kaum etwas nämlich frustriert Betrachter mehr, als veraltete Veröffentlichungen, die ihren Zenit weit überschritten haben. Doch auch unabhängig von Veranstaltungsterminen, die schon in der Vergangenheit liegen, ist es wichtig, Mitarbeiter und Gäste immer wieder mit neuem Content ans digitale schwarze Brett zu locken. Durch aktuelle und spannende Inhalte bleiben Betrachter interessiert und unternehmen somit im Idealfall jeden Tag aufs Neue den Schritt ans Infoboard.

Wenn es Redakteuren gelingt, Neugier bei Mitarbeitern und Besuchern auszulösen, ist dies ein sicheres Zeichen dafür, dass sie gute Arbeit abgeliefert haben, denn genau das soll das digitale schwarze Brett leisten. Durch eine spannende Aufbereitung der Inhalte kann das Infoboard sogar zu einem Ort des Austauschs zwischen den Mitarbeitern werden. Dieser scheinbar unwichtige Umstand kann durchaus einen kleinen Beitrag dazu leisten, den Zusammenhalt zwischen Kollegen positiv zu beeinflussen. Mit klug gewähltem Content können Redakteure diesen Austausch ganz bewusst anheizen. So zählen Beiträge, die das Thema „Essen“ beinhalten zu äußerst beliebten Gesprächsanregern unter Mitarbeitern: Welche Gerichte werden in dieser Woche in der Kantine angeboten? Welche Speisen bieten die Mittagstische umliegender Restaurants? Ähnlich beliebt sind Informationen rund ums Wetter. So können auf dem Infoboard die Wetteraussichten für die nächsten Tage angezeigt werden. Wie steht es mit der Regenwahrscheinlichkeit, wie hoch steigen die Temperaturen? Zusätzlich können die für den Digital Signage Content verantwortlichen Redakteure auf dem Infoboard auf interne Veranstaltungen hinweisen oder wichtige Termine veröffentlichen. Den Möglichkeiten sind hier keine Grenzen gesetzt.

Schwarzes Brett digital
Das digitale schwarze Brett: Eine elektronische Pinnwand der modernen Arbeitswelt.

Digitales schwarzes Brett – Vorteile über Vorteile

Neben dem Gesprächsstoff, den das digitale schwarze Brett liefert, kann das elektronische Infoboard jedoch noch eine ganze Menge mehr, als nur für Unterhaltung zu sorgen. Wenn ein Unternehmen mehrere digitale schwarze Bretter einsetzt, möglicherweise auch an verschiedenen Standorten, so können all diese Infodisplays dennoch von einem Ort aus mit Inhalten bestückt werden. Die Digital Signage Software Display Star ermöglicht es den Usern nämlich, Inhalte für eine Vielzahl von Digital Signage Lösungen zu verplanen. Das erspart Zeit und ist darüber hinaus ausgesprochen praktisch.

Ein digitales schwarzes Brett bringt außerdem den Pluspunkt mit sich, dass Verantwortliche auch die Mitarbeiter erreichen, die über keinen eigenen PC verfügen. Die Informationen kommen also tatsächlich bei allen Mitarbeitern an.

Mit der Software Display Star kann das digitale schwarze Brett in verschiedene Zonen unterteilt werden. So können unterschiedliche Abteilungen ihren eigenen Bereich auf dem Infoboard mit Inhalten bespielen. Mittels einer Rechtevergabe hat dann jeweils nur die entsprechende Abteilung Zugriff auf die ihr zugeteilte Zone.

FAZIT

Ein digitales schwarzes Brett macht es Nutzern sehr leicht, Informationen schnell und unkompliziert zu veröffentlichen. Mit einer geeigneten Digital Signage Software können alle Inhalte im Handumdrehen ausgetauscht und auf sämtlichen ausgewählten digitalen Pinnwänden angezeigt werden. Wenn Sie sich selbst für ein digitales schwarzes Brett interessieren, dann nehmen Sie doch direkt Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie gerne.