Unter dem Motto „Was die Welt bewegt“ fanden sich am 15. Juni internationale IT-Unternehmen auf dem Conferencing and Seaport Day ein, um im Emporio Hamburg ihre neuesten Medientechniklösungen vorzustellen. Die Agentur komma,tec redaction repräsentierte das Thema Digital Signage und führte ihre Software Display Star 3.0 und unterschiedliche Signage-Hardware vor.

kommatec auf dem Conference and Seaport Day
Die Sales Manager Felix Chrobak (links) und Uwe Diedrich (rechts) auf dem Stand der komma,tec redaction.

Ab 8.30 Uhr öffneten sich die Pforten zum Panoramadeck des Emprio Hamburg: Mit seinem weitreichenden Ausblick über die Hansestadt bot das 1.000-qm-große Deck einen eindruckvollen Rahmen für den Conferencing and Seaport Day - eine Medientechnikmesse, die alljährlich von der Firma Dekom veranstaltet wird. Internationale IT-Hersteller stellten sich auf eigens eingerichteten Beratungsinseln vor. Dieses Konzept ermöglichte einen intensiven Austausch zwischen den Ausstellern und Besuchern. Neben Videokonferenz- und Medientechnikthemen kam auch das Thema Digital Signage nicht zu kurz. Dieses wurde durch das Hamburger IT-Unternehmen komma,tec redaction vertreten. Auf ihrem Stand erfuhren die Besucher, wie das Zusammenspiel zwischen der Digital Signage Software Display Star 3.0, den Anzeigeinhalten und der Hardware funktioniert. Letztere umfasste auf dem Stand verschiedene digitale Türschilder sowie das C551-Display von NEC, welches einen besonders schmalen Rahmen und ein schlankes Design kennzeichnet.

Uwe Diedrich, der die komma,tec redaction als Sales Manager vertrat, zeigt sich sehr zufrieden mit dem Messetag:

„Dank der hochprofessionellen Organisation des Conferencing and Seaport Days gab es nicht nur qualifizierte Vorträge. Auch die Kunden waren sehr interessiert und engagiert, wodurch sich eine Vielzahl zielführender Messegespräche ergaben“, so Diedrich.